Disposables in der Praxis 7 – Elf Bar 1500 – Fälschungen!

Heute wird es um die Elf Bar 1500 gehen. Diese habe ich im Offline-Shisha-Fachhandel hier vor Ort zum Preis von 7,90 € erworben.

Ich war am 5.2.2022 in Mannheim etwas einkaufen und habe hier in 2 Shops je eine Elf Bar 1500 gekauft. Eine zum Preis von 6€ und eine für 7,90€. Die für 7,90 hatte ich für dieses Review genutzt.

Die Elf Bar 1500 ist in Deutschland nicht legal!

Nachdem ich mit dem Review fertig war, prüfte ich die QR-Codes.

Es sind beides Fälschungen

Von daher bitte ich darum, das Review nicht auf die original Elf Bar 1500 zu übertragen!

Es ist aber halt fertig und darf jetzt dafür herhalten, was in real am Markt verkauft wird. In Zukunft prüfe ich die QR-Codes vorher 🙂 .

Evali

Jeder, der schon länger dabei ist, kennt diesen Begriff aus 2019 und den USA. Das fing dort mit Schwarzmarkt Fälschungen von THC-Cartridges an. Das Risiko, dass wir ein ähnliches Problem wegen billigen Plagiaten bekommen, ist sehr wohl gegeben.

Hätte ich gewusst, das es sich hier um eine Fälschung handelt, hätte ich sie nicht genutzt!

Vorab

Basics zu Disposables

Basics zur Technik

Zu Legalität

Hinweis:

Ich dampfe normalerweise nikotinfrei. Ab und an mit 3 mg/ml bei 14W. Das Nikotin hier war für mich schon spürbar. Ob das aber 20 mg/ml waren? Ich bezweifele das mal.

Was soll drin sein?

Vom Hersteller wird mir ein 850 mAh Kit mit 4,8 ml Liquid und ca. 1500 Puffs „versprochen“.

Das hier ist klar ein sehr offenes M2L bis straffes rDL-System. So irgendwo zwischen 1,6 und 2 mm Airflow würde ich sagen.

Technik

Das Kit ist 19 mm dick und 102 mm lang und wiegt voll und neu 32,04 gr.

Die Coil hat ca. 1,8 Ohm, was als Folge um die 8 Watt Leistung nach sich zieht.

Was wird wirklich geliefert?

Erst mal vorab … Ich habe die Wassermelonen Version, und auch wenn es nicht drauf steht, ist hier Koolada mit dabei. Nicht extrem viel, aber schon merklich.

Geschmacklich ist das Ganze zu Beginn noch irgendwo ok fällt aber fix ab. Es ist ganz klar eine der schlechteren Disposables.

Wir fangen mal mit Bildern an:

Realität

287 Puffs Später ist das Ganze leer, und es kommt kein Dampf mehr. Hier habe ich Zuglängen von 3-4 Sekunden bei mir beobachtet.

Die Anzahl der Puffs wurde via Strichliste daheim am Schreibtisch ermittelt.

Ab ca. 210 Puffs lies der Geschmack und die Dampfmenge merklich nach. Nach 275 Puffs war der Geschmack fast ganz weg und bei 287 Puffs habe ich wegen Kokeln abgebrochen.

Das Ganze ist knapp 1.87 gr leichter geworden. Das sind keine 4,8ml.

Zerlegung

Das Restgewicht des Depots lag bei 0,69gr. Ergo da waren die fehlenden 3,x ml auch nicht drin. Ich bezweifele, dass die überhaupt reinpassen!

Der Akku war hier übrigens bei 3,6 V und damit noch nicht leer. Aber wenn er nach knapp 300 Puffs schon bei 3,6V steht, schafft er niemals 1500.

Das Ganze geht unten über die Airflow auf. Dort sitzt auch der Druckschalter für die Zugautomatik. Hat man den Plastikdeckel unten ab, kann man den Rest einfach rausziehen.

Wir haben hier eine unisolierte Lötstelle in einer Metal-Tube!

Verdampferkammer

Die Coil habe ich mit 1,78Ohm gemessen

Hier ist Schnur in der Coil recht fertig, und es hatte auch kokelig geschmeckt.

Fazit:

Hier bekommt der zahlende Kunde ein Produkt das den Begriff „Betrug“ klar verdient.

Mit grade mal 287 Puffs wird das Ziel von 1500 weit verfehlt.

Und 1,87 gr (was ca. 1.6 ml Liquid ist) ist auch viel zu weit weg von den 4,8 ml, die versprochen wurden.

In diesem Fall sollte der Handel alleine aus Eigeninteresse so schnell wie möglich aufräumen.

Kommentare bitte nach hier