Disposables und die Legalität

Heute geht es weniger darum, was die Teile so taugen (eher nicht viel) und mehr, was da überhaupt legal ist.

Neben so kleinen Details wie der „Anmeldung“ und den dafür nötigen Laborwerten und Einhaltung gewisser Inhaltsstoffregeln gibt es noch den Punkt, das maximal 20mg/ml Nikotin erlaubt sind und der Tank/Depot nur 2ml Inhalt haben darf. Das ist auch keine deutsche Sonderregel wie die kommende Steuer oder die Nullerregulierung.

Das ist EU-weit so geregelt … in der TPD2

Und dann schauen wir uns kurz in der „realen Welt“ um und merken, dass ganz viele einen Scheiß drauf geben und verkaufen, was Marge bringt.

Legal? Illegal? Scheißegal?

Ich spar mir hier die Nennung der Shop-Namen. Googeln kann jeder selbst und wie die „Fachgeschäfte“ hier vor Ort heißen, welche keine Probleme damit haben, auch eine Elf Bar 1500 zu verkaufen, wäre nur für die Mitbewerber relevant. Und die wissen das eh.

Elf Bar 1500 – Ein Beispiel

Das sind „normale“ Preise für eine Elf Bar 1500 in China

Ergo selbst mit Shipping und Zoll liegen wir unter 3€ im Einkauf.

Foto von Marcel R.

Und für knapp 15€ UVP werden sie hier in D angeboten … Bei der Elf Bar 1500 spricht sich mittlerweile herum, dass diese nicht legal sind und so mancher Shop ist bereits im Abverkaufsmodus. Online sind sie selten geworden. Das war vor einer Woche noch anders. Da spuckte eine Google-Suche noch viele Treffer innerhalb von Deutschland aus.

Da schlagen wohl aktuell schon die Abmahnungen ein. Deswegen sind die quasi nirgendwo mehr gelistet.

Dafür bewirbt man sie jetzt via Insta und co

Ja das ist die 1500er

Ich war stark versucht, den Nutzernamen ganz stehen zu lassen. Es ist halt zu sehr Klischee. Da es aber anscheinend eine Minderjährige ist, die das gepostet hat, habe ich ihn zumindest teilweise entfernt.

Ganz tolle Shopwerbung. Ernsthaft?

Auch Offline gibt es sie weiter an jeder Straßenecke.

2 Modelle aus 2 Shops in Mannheim gekauft am 5.2.2022

Die Elf Bar 1500 enthält 4,8 ml Liquid und war/ist daher in der EU nicht legal verkäuflich.

Vor einem der Shops, welcher mir am 05.02.2022 hier in Mannheim je eine Elf Bar 1500 verkauft hat, sah es so aus.

Wer glaubt, dass ein Kundenstamm, welcher direkt vor dem Laden die Verpackung seiner Elf Bar auf den Boden wirft, danach den Sondermüll beim Wertstoffhof abgibt, der möge bitte aufwachen.

Wenn da nicht mindestens 2 € Pfand drauf sind, fliegen die einfach in den Müll und auf die Straße.

Mittlerweile kommt aber auch schon die

Elf Bar 2000

in D an. Und wird von Anbietern auch hier angeboten, verkauft und beworben.

Screen von der FB Seite eines Shops

6,5ml und 1200 mAh … mit kleinen Kits für die Hosentasche hat das nicht mehr SO viel zu tun.

Puffbar bzw Puffbar Plus

Zum EK Preis …

Und ja, diese Modelle werden auch hier in D schon Offline verkauft:

Bild von Marcel R.

Auch liefert der Hersteller selbst seine Produkte nach Deutschland und laut eigener Beschreibung auch von innerhalb der EU. Ergo kein Zoll und kein Stress für den Kunden.

Und ja, wir reden hier von Modellen mit 50mg/ml

Die UVP der Puff Plus liegt bei 19,99€

Bei der Marge wird jedem klar, wieso da aktuell so viel Werbung gemacht wird. Und auch, wieso viele an dem Hype mitverdienen wollen.

Das Zeug ist klar illegal

Und da reden wir auch nicht über die „kleinen Unachtsamkeiten“ der Branche, an die man sich ja schon mehr oder weniger gewöhnt hat, wie dass Shops auch in D nicht angemeldete Longfills weiter verkaufen, Beipackzettel fehlen oder fehlerhaft sind, Deklarierungen oder auch die CLP sehr sportlich genommen werden und all das bekannte Fehlverhalten. Ob man ein Warnsymbol auf einer Flasche jetzt 1 mm zu klein macht, ist ein formaler Fehler, der in einer professionellen Branche nach dieser Zeit nicht mehr passieren sollte, aber das kann man sich schon irgendwo noch schönreden.

Auch bei den Abverkäufen von Altware aus 2020, die teilweise immer noch passiert, habe ich etwas Verständnis, auch wenn es nicht legal ist. Alleine aus Umweltgründen muss man das Zeug ja nicht wegkippen.

Auch wenn ein Shop weiter Aromen aus Frankreich oder Italien liefert, die aufgrund der Nullerregulierung nicht mehr so ganz legal sind … Es gibt Schlimmeres. Es sollte in einer Branche, die so genau von außen beachtet wird und über der das Damoklesschwert weiterer Regulierung so schwebt, aber eigentlich nicht passieren. Das ist aber ein anderes Thema.

Und wir reden über Produkte, die klar an ein „sehr junges“ Publikum beworben werden. Das wird uns allen vermutlich noch 2022 böse auf die Füße fallen.

Ja, mir ist bewusst das die meisten der ganz offensichtlichen Verstöße hier aus dem Shisha Umfeld kommen.

Wer aber glaubt, dass die Politik bei ihrer Reaktion unterscheiden wird zwischen „legalen 2ml und 20mg/ml“ Modellen aus dem Dampferhandel und den illegalen Produkten, die bisher meist via Shisha-Shops und online vertrieben werden, der wird ein böses Erwachen haben.

Das wird alles über einen Kamm geschoren, und dann steckt ein großer Teil der Dampferbranche da tief mit drin.

Kaum ein Dampfshop (die Shops, die so was nicht ins Sortiment nehmen, haben meinen Respekt), zumindest hier im Umfeld, hat gar keine Disposables im Sortiment. Und der Hype läuft erst los. Das wird schlimmer werden und ich vermute, dass wir da einen interessanten Sommer erleben werden.

So, ich wünsch euch jetzt ein schönes Restwochenende und bleibt gesund.

Kommentare bitte nach hier